www.Typingen.de - Ursprünglich als Zeitung geplant, jetzt ein Brainpool


 

Dein Haus brennt

 

Stell dir vor, du gehst zum Einkaufen. Mitten im Einkaufsmarkt fällt dir ein: „Scheibenkleister, ich habe eine Pfanne mit Fett auf dem Herd stehen gelassen!“

 

Also nix wie heim. Kurz vor deinem Haus stellst du schon ziemlich viel Qualm auf der Straße fest. Du biegst in deine Hofeinfahrt ein. Quel Malheur? Aus allen Öffnungen dringt beißender Rauch nach draußen.

Du hast mal gehört, dass es absolut tödlich sein kann, in so ein Haus zu rennen. Denn eigentlich müsstest du ja nur die Pfanne von der Herdplatte ziehen. Und in der Hektik vergisst du auch, dass du doch eigentlich „nur“ den Strom zu kappen bräuchtest, auch dann wäre das Problem erst einmal erledigt.

 

Du aber rufst die Feuerwehr. Diese versichert dir auch, dass sie so schnell wie möglich mit allen Einsatzkräften demnächst bei dir eintreffen wird. Es vergehen 20 Minuten. Die Küche steht in der Zwischenzeit in Flammen. Der Rauch ist nun dichter und schwarze Wolken kommen jetzt aus dem Haus.

Die Feuerwehr ist mit 3 glänzenden riesigen Einsatzwägen angerauscht. Die Türe des ersten Feuerwehrautos öffnet sich. Es springen Helden in Schutzkleidung und mit riesigen Äxten heraus. Sie sprinten alle ins Haus. In der Zwischenzeit hat das Feuer auch auf dein Wohnzimmer übergegriffen. Dort hast du statt feuerfester Möbel Strohballen gelagert. Ganz modern, wie du nun mal eingerichtet bist, ist es hipp und angesagt, statt auf Feuerfestem, auf Strohballen zu sitzen, es soll ja angeblich gut gegen den Ischias sein.

 

Die Feuerwehrleute beginnen mit ihren riesigen Äxten im Wohnzimmer, alles kurz und klein zu hacken. Schon bald klafft ein riesiges Loch in der Mitte des Hauses. Stolz kommen die Helden wieder aus dem noch brennenden Haus, klopfen sich gegenseitig auf die Schulter, denn der Einsatz war mal wieder ein voller Erfolg. Der Schuppen brennt zwar noch, aber die enorme Gefahr wurde eingedämmt. Das nicht mehr vorhandene Wohnzimmer kann ja nicht mehr brennen. Dafür brennen nun aber alle Kinderzimmer.

 

Die Helden ziehen sich wieder in ihren ersten Einsatzwagen zurück. Sie fahren zurück in die Feuerwache.

 

Jetzt öffnet sich der zweite Feuerwehrwagen. Noch gigantischere Helden entsteigen diesem. Und sie haben einen riesigen Schlauch im Anschlag. Damit versprühen sie irgend einen übel riechenden giftig orange aussehenden Schaum. Sie besprühen damit sowohl die brennenden Teile des Hauses, als auch die noch nicht brennenden Mauern. Dir fällt auf, dass der Schaum ziemlich ätzend ist und den noch gesunden Teil des Hauses massiv angreift. Erste zuvor noch intakte Mauern stürzen ein.

 

Du gehst zum Kommandanten und fragst diesen, ob sie denn kein Wasser zum Löschen dabeihätten?

 

„Sind Sie denn des Wahnsinns? Es ist ein Ammenmärchen, dass Wasser bei Feuer helfen soll. Wasser ist bei der Brandbekämpfung total wirkungslos!“

 

Du nimmst diese Information mal so hin und fragst die Journalisten, ob sie schon mal gesehen hätten, dass ein Brand mit Wasser gelöscht wurde? Diese halten dich für vollkommen bekloppt und machen weiter eifrig Bilder von dem lichterloh brennenden Haus.

 

Der zweite Feuerwehrwagen hat seinen ganzen Schaum in der Zwischenzeit versprüht. Das Haus brennt immer noch, sieht auch ziemlich mitgenommen aus. Aber die Feuerwehrleute beglückwünschen sich gegenseitig dazu, den Brand recht gut eingedämmt zu haben.

 

Und jetzt kommt der Auftritt der absolut wahren Helden. Die Türen des dritten Feuerwehrautos öffnen sich. Heraus treten Männer mit riesigen Kanonen. Die Kanonenkugeln sind so groß wie gigantische Kirchenglocken. Die Feuerwehrmänner fragen dich, wo im Haus der Brandherd in der Küche war? Sie laden die Kanonen mit den tonnenschweren Kugeln und beginnen, das Haus zu beschießen. Nach wenigen Schüssen sieht dein Haus nur noch aus, wie ein Schweizer Käse. Die Küche existiert nicht mehr. Es gibt gigantische Einschusslöcher. Die Kugeln haben das ganze Haus durchschlagen und sind hinten mit lautem Getöse wieder rausgekommen. Nach ca. 100 Kanonenschüssen zieht auch der dritte Feuerwehrwagen wieder ab. Das restliche Haus brennt immer noch vor sich hin, aber bedeutend langsamer.

 

Die Feuerwehr feiert ihre Heldentaten. Der Brand wurde erfolgreich eingedämmt. Sie fahren zurück zur Feuerwache.

 

Nach 2 Tagen Brand ist dein Haus nur noch ein einziger Trümmerhaufen.

 

Du fährst an der Feuerwache vorbei. Dabei fällt dir auf, dass davor ausschließlich Luxusautos stehen: Lamborghini, Ferrari und Porsche. Du wunderst dich noch, wie die Feuerwehrleute sich solchen Luxus leisten können.

 

Angekommen in deiner Notunterkunft erfährst du den Grund. Die Feuerwehr hat dir eine Rechnung geschrieben: „Für den erfolgreichen Versuch der Brandbekämpfung mit Eindämmung des Feuers erlauben wir uns, ihnen die Rechnung zu präsentieren: Bitte bezahlen Sie innerhalb von 24 Stunden 1 Million €uro an unsere Feuerwache!“

 

Dir fällt auf, dass die Feuerwehrleute mit den Reportern ein Grillfest feiern. Als du abends die Nachrichten schaust, siehst du noch einmal, wie dein Haus abbrennt. Du fragst beim Sender nach, ob die schon mal eine Reportage gemacht haben, bei der für die Brandbekämpfung Wasser eingesetzt wurde? Doch die beim Sender halten dich für absolut meschugge und verneinen deine Anfrage.

In den Werbepausen fällt dir auf, dass dort verstärkt für Äxte, Löschschaum und Kanonenkugeln geworben wird. Dennoch hast du keinerlei Zweifel an der objektiven Berichterstattung.

 

Gott sein Dank hast du ja eine Brandschutzversicherung. Du besuchst deine Versicherung, um das Geld für die Feuerwehr und den Bau eines neuen Hauses zu holen. Doch die Versicherung zeigt dir in der Police, dass die Versicherung nur bezahlen muss, wenn bei der Brandbekämpfung absolut kein Wasser eingesetzt wird. Im Schaum hat sich jedoch exakt 0,001% Wasser befunden. Die Versicherung lässt dich also auf dem Trockenen sitzen und bezahlt keinen einzigen Cent.

 

Du ärgerst dich, dass du 5 Tage vor dem Brand die App nicht installiert hast, mit der du deinen Herd hättest fernsteuern können. Und beim Bau hattest du aus Kostenspargründen darauf verzichtet, eine automatische Wasser-Besprinklungsanlage zu installieren. Es hätte den 10 Millionen-Bau unnötig um 500 €uro verteuert. Auch bei der Police wolltest du 2 € Prämie pro Jahr sparen, weshalb bei der Brandbekämpfung auch kein Wasser eingesetzt werden durfte.

 

Was soll diese dämliche Geschichte? Das Haus ist dein Körper, das Stroh dein Junkfood, der Brand der Krebs, die Versicherung dein Immunsystem und das Wasser das Naturheilverfahren. Der Rauch ist ein erster Warnhinweis. Die Feuerwehrautos sind die Ärzte der Schulmedizin mit:

 

  • Operation
  • Chemotherapie
  • Bestrahlung

 

Bei der Operation wurde der Krebs entfernt. Jedoch ohne Rücksicht auf die Ursache. Über die Blutbahnen oder das Lymphsystem kann sich nun der Krebs im Körper verstreuen, wenn die Abkapselung z.B. durch eine Biopsie angestochen wurde. Oder man hat nicht alles entfernen können. Darum gibt es nach kurzer Zeit Metastasen. Die werden dann per Chemotherapie bekämpft, ohne der Ursache auf den Grund zu gehen. Und wenn das alles nichts mehr hilft, dann wird deinen Körper mit Kanonenkugeln beschossen. Doch den Spatzen trifft man damit trotzdem nicht. Wie durch ein Wunder hast du überlebt? Doch wie ist dein Gesundheitszustand? Wie wohl fühlst du dich? Was für Folgen haben Chemo und Bestrahlung? In welch erbärmlichen Zustand  ist dein Haus? Die Wände verätzt oder durchschossen. Immunsystem kaum noch vorhanden, da ja ausgeschaltet.

 

Doch warum kam keiner auf die Idee, gleich mit Wasser zu löschen? Gab es denn keine „verträglichere“ alternative Heilmethode? Wäre es nicht auch mal angebracht gewesen, den Strom abzuschalten? Nach der Ursache zu forschen?

Das Heilmittel gegen Krebs ist schon lange bekannt. Die Natur hält es seit Millionen von Jahren für uns bereit. Schon Hildegard von Bingen hat geschrieben, dass für jede Krankheit ein Kraut gewachsen ist. Und der Liebe Gott hat auch dem Krebs einen Widersacher gegenübergestellt. Es ist das Vitamin B17. Aus Aprikosenkernextrakten. Das wirkt toxisch auf den Stoffwechsel von Krebszellen und lässt gesunde Zellen in Frieden. Nur die Krebszellen werden abgetötet. Seit 1977 ist das auch bekannt. Aber niemand hat ein Interesse, auf seinen Porsche zu verzichten. B17 ist nicht patentierbar, denn es ist ein Naturprodukt. Damit kann man keine Millionen verdienen. Es ist jedem kostengünstig zugänglich. Ein Milliardengeschäft droht den Bach runterzugehen. Darum streut man schnellstens Gerüchte über die Toxizität von B17. Und so lässt sich dann weiterhin die gefährliche Operation, die toxische Chemotherapie und die körperzerstörende Bestrahlung verkaufen.

 

Und zwar genau so lange, bis sich einer an das Wissen der Ahnen erinnert.

 

Wie gut, dass schon bald niemand mehr am Krebs sterben wird.

 

Aber auch das wird leider ein Märchen bleiben, denn die Mehrheit wird immer noch der Feuerwehr vertrauen. Denn die Feuerwehrautos glänzen ja so schön. Den weißen Kitteln muss man einfach vertrauen. Die haben schließlich studiert. Und warum sollte mich der Arzt meines Vertrauens belügen? Er will doch schließlich nur mein Bestes? Er wird schon alles dafür tun, sein Wissen ständig erweitern, damit es mir schon bald wieder gut geht. Denn das ist sein Beruf. Dafür bekommt er mein Geld, bzw. das Geld meiner Krankenversicherung. Aber warum verdienen die so viel an der Krankheit? Und nicht erst dann, wenn ich wieder gesund bin? So ein tolles System gab es auch schon. In China, wo der Arzt eine direkte monatliche Bezahlung bekam, wenn alle im Haus gesund waren. Wurde auch nur einer krank dann wurde diese Zahlung so lange eingestellt, bis alle im Haus wieder gesund waren. Und die Behandlung. Dafür musste der Arzt selbst aufkommen. Aber er hatte schließlich ein sehr großes Interesse daran, dass alle gesund waren, denn nur dann bekam er ja sein Geld. Doch dann zog auch dort der Fortschritt ein. Man adaptierte das System des Westens.

 

Auch dort sorgen in der Zwischenzeit alle dafür, dass ein jeder Feuerwehrmann, Krankenversicherer und Produzent von Äxten, Schaum und Kanonenkugeln Luxuskarossen fahren darf. Denn keiner von denen will in Zukunft nur noch mit dem Fahrrad fahren, auch wenn das sehr viel günstiger und gesünder wäre. Das Haus bleibt auf der Strecke.

 

Ich hoffe, damit konnte ich euch ein klein wenig wachrütteln. Informiert euch selbst und schaltet euer Gehirn ein. Es ist euer Körper, es ist euer Haus. Du hast nur einen Körper. Kannst dir nicht einfach ein neues Haus bauen oder kaufen. Gesundheit schenkt dir der Liebe Gott. Du bekommst sie mit deiner Geburt vollkommen umsonst geschenkt. Sie meckert auch nicht gleich, wenn du mal minderwertige Mörtel einkaufst und mit schlechten Steinen baust. Auch bescheuerte Möbel werden dir lange Zeit verziehen. Erst wenn das Haus in Trümmern liegt, dann ist es zu spät. Lass es nicht so weit kommen. Ernähre dich gesund, bewege dich regelmäßig. Vergifte deinen Körper nicht täglich mit Junkfood. Der Mensch ist nicht für das Sofa gebaut. Treppenlifte gibt es in der Natur nicht. Durch rechtzeitige Bewegung kannst du aber darauf verzichten. Tut dir mal was weh, forsche nach der Ursache. Wenn du einen Dorn im Finger hast, wirst du diesen ja auch rausziehen und nicht stecken lassen, damit sich dieser entzündet und dir eines Tages der Finger oder gar die ganze Hand amputiert werden muss.

 

Und ich? Ich bin der größte Held in meiner Geschichte. Mir hat der Liebe Gott das intelligenteste Gehirn auf Erden geschenkt. Und ich bin seit Anbeginn der Zeit schon immer gesund? Weil ich doch weiß, wie es geht. Ihr armen Geister seid alle krank, ich bin der einzige, der immer schon gesund war und für immer gesund bleiben wird. Wäre schön. Ich bin schon der größte Idiot vorm Herrn gewesen. Ich bin bereits 11 Mal gestorben. Doch jedes Mal hat mich Gott wieder mit meiner Aufgabe auf die Welt zurückgeschickt. Ich hatte einen fast perfekten Körper. Und den zerstörte ich mit EMS-Training, was die Türe für den Krebs öffnete.

 

Beinahe jede Krankheit habe ich für euch schon ausgetestet. Und jetzt zeige ich euch, wie auch ihr sie überwinden und besiegen könnt.

 

Beginnt jeden Tag mit einem Lächeln. Lacht den ganzen Tag. Denn ihr habt selbst die Entscheidung, ob ihr den Tag voller Traurigkeit oder in Freude und Dankbarkeit verbringen wollt. Wenn ich die Wahl habe, ob ich den ganzen Tag heulen oder lachen soll, dann entscheide ich mich lieber für das Lachen.

 

Bin ich bescheuert? Klar. Ich hatte die schwerste Gehirntumor-OP aller Zeiten. 7 Stunden wurde an meinem Gehirn rumgeschnipselt. Das Kleinhirn musste ich wohl opfern. Der Tumor war zu groß. Und war er bösartig? Aber so was von.

Alles kein Ding. Ich hatte gar keine Zeit, mich auf die OP vorzubereiten. Es traf mich wie der Blitz aus heiterem Himmel. Und doch freute ich mich auf die OP. Ich hatte den besten Gehirnchirurgen der Welt, das beste Team in der besten Klinik der Welt. Und ich würde nach dem Aufwachen keine Kopfschmerzen mehr haben und in 10 Wochen wieder Stocherkahn fahren. So sagte ich das zumindest dem besten Arzt der Welt, der mich vor der OP fragte, wie ich mich denn so fühlen würde.

Meine Antwort: „Gigantisch!“ Prof. Dr. Tatagiba sagte darauf nichts, dachte aber wohl: „Wenn dieser Trottel wüsste, was ich gleich mit seinem Gehirn anfange, dann wüsste der auch, dass er nach der OP nie wieder laufen wird!“ Leider geht sein ganzes Wissen und seine Erinnerungen, die gehen auch flöten. Kognitive Fähigkeiten? In Zukunft Fehlanzeige. Denn so ist das, wenn man den allergrößten Teil des Kleinhirns entfernt. „Der hat doch nicht alle Tassen im Schrank und viel zu viele lockere Schrauben!“

 

So wäre es wohl normal, aber nicht beim MagicMan. Trinkt bitte täglich viel gesundes Wasser. Wenn euch die Geschichte gefällt, lest meine Bücher, wenn nicht, kloppt den Text in die Tonne. Wenn euch eure und die Gesundheit eurer Lieben wichtig ist, dann schickt ihnen diese witzige Geschichte. Mehr Infos auf www.typingen.de

-   

- Euer MagicMan OliKahn -

Der Mann, der alles kann, außer sterben


Du willst diesen Text runterladen, damit du ihn deinen Freunden weitersenden kannst?

Download
Wenn dein Haus brennt - oder: wie auch du den Krebs besiegen kannst
Das ist eine kleine Geschichte, wie sie das Leben schreibt. Und du kennst jemanden, der mit Krebs zu tun hat? Nicht schlimm. Verfalle nicht gleich in Panik, denn auch dafür ist ein Kraut gewachsen. Informiere dich gut, bevor du einen Schritt machst, den du schon bald bereuen könntest. Und was die Feuerwehr so alles anrichten kann. das erfährst du in dieser kleinen Geschichte.
Wenn dein Haus brennt - den Krebs besieg
Adobe Acrobat Dokument 122.6 KB

Liebe Feuerwehrmänner. Ihr macht einen grandiosen Job. Jegliche Ähnlichkeit mit den Feuerwehrmännern in meiner Geschichte ist absolut reiner Zufall. Kein einziger Feuerwehrmann der Welt wäre so dumm, wie in der Geschichte bei der Brandbekämpfung vorzugehen. Aber warum tun wir das dann, wenn es um unsere Gesundheit geht? Ein Haus könntest du wieder aufbauen. Einen zweiten Körper gibt es leider "noch" nicht und wird es wohl auch niemals geben.

Und bitte bringt genügend Löschwasser mit, sollte mein Haus jemals brennen. Danke liebe Feuerwehr!


Auch du möchtest eine Internetseite von Jimdo?

Dann klicke noch heute auf diesen Link und leg gleich los.

Für jede Anforderung bietet Jimdo die richtige Lösung.

Und die Programmierung der Seite ist kinderleicht.

So kannst du selbst deine Seite jederzeit aktuell halten und brauchst keinen teuren Programmierer,

denn der Programmierer bist du selbst.


Deutschland und der Klima-Wandel

 

 

Hoffentlich geht die Welt nicht ohne uns unter!!!

Seit Jahr Millionen durfte sich das Klima freiwillig verändern ... und nun möchte die Menschheit diesen Klimawandel untersagen und stoppen.

 

???? Ist die Menschheit denn tatsächlich so bescheuert ????

 

Im Übrigen wäre der Planet ohne Klimawandel heute überhaupt nicht bewohnbar. Wir würden noch nicht einmal existieren. Zuerst war der Planet ein komplett zugefrorener Eisball. Damals mussten dich dann die Einzeller verändern, um zu überleben. Erste komplexere Lebewesen sind entstanden und entwickelten sich ab dem Zeitpunkt rasend schnell ....

 

Möglicherweise optimiert der Planet das Ökosystem?? ...
Gab es in Grönland in diesem Jahr Eiszuwachs ??? ... 
Negativpropheten: Ja, aber in 2 Jahren taut wieder alles ... 
JA ??? Ich hoffe doch, wir sind noch in der kleinen Eiszeit?

 

Was aber kommt nach der kleinen Eiszeit??? Die Sonne hat gerade sehr starke Aktivitäten. Dadurch strahlt sie sehr viel mehr Energie ab, die dann auf der Erde ankommt und die Erde erwärmt sich etwas stärker. Wie bei einer Heizung, bei der man den Heizkörper von 1 auf 6 hochdreht.

Grönland (Greenland) war im 11. und 12. Jahrhundert schon mal komplett EISFREI und die Holländer sind trotzdem nicht abgesoffen. Physikalisches Phänomen: Eis dehnt sich aus.

So, ihr Klima-Deppen. Verteilt weiterhin Goldene Kameras und Friedens-No-Bell-Preise an Volksverhetzer. Die durch Populismus Geld machen. 
Übrigens??? Deutschland ist doch der einzige Staat auf der Welt, wo es Fahrverbote für den Diesel gibt? Deutschland baut die besten Autos der Welt? Wie würde ich als Chinese oder Ami reagieren, wenn ich die Deutschen sehen würde? Ich würde mir ins Fäustchen lachen ....


OliKahn-Auto

(mieten/kaufen/finanzieren/leasen)

10.Wir haben uns spezialisiert auf die Langzeitvermietung. Besonders Firmenkunden wissen die Miete eines Autos sehr zu schätzen. Denn im Vergleich zum Leasing sparen Sie für ein vergleichbares Auto pro Monat bis zu 150-200 €. Auch kann man den Mietwagen "zurückgeben", wenn man im Urlaub ist. Kosten fallen nur für den Zeitraum an, wo man das Auto braucht. Und wer "lustig" ist, fährt jeden Monat ein anderes Auto. Alles ist möglich bei

OliKahn-Auto

der beste Ansprechpartner, wenn es um mieten/kaufen/finanzieren/leasen geht

Bei Interesse, rufen Sie an oder vereinbaren Sie einen Termin. Gerne auch per WhatsApp. Denn schriftlich geht das rund um die Uhr. Oder schreiben Sie eine eMail an: 

auto@olikahn.de

Wir freuen uns schon sehr auf die Zusammenarbeit mit Ihnen. 

 

Sie wollen ein Auto kaufen oder leasen? Auch dann sind Sie richtig bei OliKahn-Autovermietung, denn bei uns können Sie: kaufen+finanzieren+mieten+leasen! Sie können sich  bei den Mietwägen unter 10.450 Autos eines (oder auch mehrere) aussuchen. Wir besorgen Ihnen auch genau Ihren Traumwagen. Den fahren Sie dann maximal 6 Monate, dann kommt schon wieder ein Neuer! Heute ist es durchaus üblich, das Firmen ihre komplette Flotte bei uns mieten. Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot!

Tel.: 01575 - 17 33 486

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Alles ist möglich, auch dass wir Ihnen einen lang gehegten Traum erfüllen. Geschenkgutscheine sind ebenfalls erhältlich. Ein echter Mann, dank Porsche. Und eine Lady trotz Porsche!


Um unter den vielen Beiträgen schnell ...

den richtigen Beitrag zu finden, gibt es das Inhaltsverzeichnis


Erreiche auch du stets dein Ziel

Wenn auch du erlernen möchtest, wie du deine (gerne auch sehr ambitionierten) stets erreichen kannst, dann bist du beim OliKahn genau richtig. In einem individuellen Coaching bringt dir der weltbeste ErfolgsTrainer OliKahn bei, wie du selbst das Unmögliche möglich machen kannst. So ist er, obwohl angeblich unheilbar an Krebs erkrankt, sogar von den Toten wieder auferstanden. Und ist jetzt besser als je zuvor. Und dieses unschätzbare Wissen gibt OliKahn gerne an dich weiter. In einem persönlichen Training. ER könnte auch Hallen füllen, doch hier lernst du, wie du alles erreichen kannst. Und OliKahn kontrolliert deine Fortschritte. Gemeinsam schafft ihr alles!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


"Kleine" Ursache - riesige Wirkung!

 

Wie ein "keiner" Unfall eine ganze Stadt lahmlegen kann! Denn die Mühlstraße hoch ging ca. 1 Stunde lang gar nix mehr!

Lange Busschlangen waren die Folge, der ganze Busverkehr ist erst einmal zusammen gebrochen.

Mehr dazu hier ...


Sie sind auf der Suche nach dem weltbesten Kaffee? Dann sind Sie fündig geworden:

 

Peter Norris Teutsch alias der KaffeePate berät auch Ihr Unternehmen gerne. ER hat schlechtem Kaffee (und damit schlechter Laune den Kampf angesagt.

Du möchtest uns unterstützen, dass noch mehr Bäume auf der Welt gepflanzt werden? Und du liebst Bio-Produkte?

Dann wird es dich sicherlich sehr interessieren, was wir für eine geniale Möglichkeit gefunden haben, in diesen schweren und ungewissen Zeiten für etwas Entspannung zu sorgen.


Um eine eMail zu schreiben oder weitere Infos zu erhalten, einfach Klick auf das Bild


Die besten Crêpes gibt es in Tübingen auf dem Markplatz

Die besten Crêpes mit viel Liebe und Leidenschaft
Die besten Crêpes mit viel Liebe und Leidenschaft

Die weltbesten Crêpes gibt es bei Helmut Hällfritzsch an seinem Stand auf dem Tübinger Marktplatz bereits seit 37 Jahren.

 

Früher, als der Markplatz noch zentraler Treffpunkt der Tübinger war, da war Helmet auch immer bis 23 Uhr da. Das Party-Volk scheut jetzt allerdings die Öffentlichkeit, wohl auch, weil die Wolke zu süßlich am Marktplatz duften würde. Und deshalb ist jetzt bei Helmet, wie bei den meisten Geschäften am Marktplatz, ab 19 Uhr Feierabend. Früher war der gesamte Markplatz mit 1.000-2.000 Menschen gefüllt, die dort einfach auf dem Boden saßen. Heute sitzt man in den Cafés, die jetzt ebenfalls etwas gegen den Hunger anbieten. 

Schule ohne Crêpes geht nicht!
Schule ohne Crêpes geht nicht!

Aber Helmet hat seine Stammesser, die dann natürlich alle auch ein "Kärtle" bei ihm haben. Für zahlreiche Schüler- und Studentengenerationen ist Hällfritzsch eine Institution. In den Pausen bilden sich dann sehr schnell lange Schlangen, die Helmut aber in gewohnter Ruhe abarbeitet. 

Zu ruhigeren Zeiten ist Helmet das Zentrum für die besten philosophischen Gespräche der Stadt. Zahlreiche Freunde treffen sich auf einen Crêpes und das obligatorische nette Gespräch. Viele Touristen kommen nur wegen ihm nach Tübingen, ähnlich wie bei dem Pfannkuchenhaus in Ulm. Wenn Helmet einmal nicht da sein sollte, dann könnt ihr hier nachschauen, denn momentan ist die Web-Cam im Rathaus in ein anderes Fenster gewandert, so dass man ihn dort nicht mehr sehen kann.

Die "normalen Öffnungszeiten" von Helmet findet ihr auf der Seite über Speis & Trank

und auf der Spezial-Seite des Crêpes-Standes vom Marktplatz.


Trump will Indianer wieder nach Indien zurück abschieben

Nach neusten Meldungen der DeppenA
Nach neusten Meldungen der DeppenA

Nach neusten Meldungen der DeppenA hat Trump nun ganz neue Pläne. Nachdem er die Mexikaner doch nicht hinter dem Zaun/der Mauer wegsperren kann, hat er nun die Indianer im Visier.

So sagte er der DeppenA beinahe wörtlich: "Ich habe neulich einen Dokumentarfilm gesehen, wonach die Indianer "the Good Old Americans" mit Pfeil und Bogen angegriffen haben. Es kam sogar zu Folterszenen an geschnitzten Bäumen. Wir müssen die ca. 3 Millionen Indianer also sofort zurück nach Indien abschieben!

So will Donald Duck also den erneut drohenden ShutDown abwenden. Guten Amerikanern können dann runtergekommene Zelte zugewiesen werden. Wie schön, dass hier das Wasser bereits durch den Uranabbau verstrahlt ist. Wir rechnen noch in dieser Woche mit dem entscheidenden Durchbruch.

(Dieses Interview wurde vor der Verleihung des Friedens-Nobel-Preises an D.T. aufgezeichnet)


Orientierungshilfe für Neues

Damit ihr den Überblick behaltet, was ganz neu ist, haben wir diese Orientierungshilfe für ganz Neues eingerichtet. Im Inhaltsverzeichnis findet ihr alle Artikel in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt und ganz unten auf jeder Seite gibt es auch nochmals eine Orientierungshilfe.

Parcouring: Hoher Schaden entstanden!

Bitte keine Kippen auf die Straße werfen

Der Fall Püdülskü - Fußballer wollen auch ihren Senf dazu geben

Jan Böhmermann und sein Schmähgedicht - wozu die Aufregung?

Neu in Tübingen: Der Kaffee Tü-Go


Eines der schönsten Autos der Welt


Und die GEZ-Gebühren jetzt doch verfassungswidrig!

Heute Morgen wurde die GEZ-Gebühr für alle Zeiten abgeschafft. Der alleroberste Gerichtshof hat heute Morgen in einem Eilverfahren entschieden, dass die GEZ-Gebühren illegal und verfassungswidrig sind. Mehr dazu finden Sie hier!

1.4.2016 (owr)


Illegales Grafiti mitten in der Stadt entdeckt

Für nähere Info auf den Stein das Anstoßes klicken
Für nähere Info auf den Stein das Anstoßes klicken

Die illegalen Sprayer werden immer dreister. Bereits am helligten Tag unter Planen versteckt hat eine Sprayerbande ihr Unwesen mitten in Tübingen getrieben. Eine historische Mauer wurde dabei unwiederbringlich beschädigt. Da werden sicher noch Köpfe rollen. Und die Schmiererei muss umgehend wieder entfernt werden!


1.4.2016 (owr)

Ein erster Testbericht

Und du weißt, warum bei Audi die besten Autos der Welt gebaut werden!


Der berühmteste Stocherkahnfahrer aller Zeiten ist 2016 auch wieder auf dem Neckar!

Man(n) und Frau kennt und liebt ihn halt, nicht nur in Tübingen, den einzigartigen OliKahn alias Oliver Rödiger. 

 

Alle wollen nur noch mit Oli stochern. Ein Raunen geht durch die Menge: "Bist du der OliKahn?" Und lächelnd gibt Oli dann zum Beweis eine seiner schönen Visitenkarten. Die Dame ist ganz glücklich und kann es garnicht erwarten, bis Oli ab Freitag, 1. April 2016 wieder auf dem Neckar zu finden ist. "Natürlich wollen wir nur mit dir Stocherkahn fahren!", sagt die Dame noch, "Und bitte, bitte, sing uns dann auch deine schönen Lieder vor!"

Oli ist auch unser Wetterfrosch, der uns zuverlässig sagt, wie das Wetter heute in Tübingen werden wird. Seine Prognosen 2015 bezüglich des Stocherkahnwetters sind auch zu 100% genau so eingetreten.

Vielen Dank an den hervorragenden Fotografen Sebastian Buck für die Nutzung der Fotos


Woran erkennt man, dass Sommer wird in Tübingen?

An den vielen Menschen im Stocherkahn und auf der Stadtmauer!


Warum Tübingen die schönste Stadt der Welt ist?

Tübingen ist ja in einem focus-Bericht schon einmal als lebenswerteste Stadt in Deutschland bezeichnet worden. Warum das noch stark untertrieben ist, und warum Tübingen sogar die schönste Stadt auf der ganzen Welt ist, das zeige ich Ihnen auf den nächsten Seiten. Ich werde auch immer wieder gefragt: "Oli, warum machst du schon wieder Bilder von Tübingen, du hast doch bestimmt schon Millionen davon?"

Die Antwort darauf geben die Bilder von ganz alleine. Denn ein Bild sagt eh viel mehr, als tausend Worte. 

 

Und wenn man dann morgens, wenn noch sehr wenige Menschen auf Tübinges Straßen unterwegs sind, mit einer Kamera bewaffnet durch die Gassen schleicht, dann überfallen dich die wunderschönen Motive förmlich. Ihr müsst nämlich wissen, in Tübingen wird traditionell erst etwas später aufgestangen :-)

Der Frühling erwacht in Tübingen immer schon ein paar Tage früher. Und so kurz vor Ostern ist es auch wieder soweit. Die ersten Bäume blühen auch schon. Bald werden auch die Stocherkähne wieder ihren Weg zurück auf den Neckar finden.

 

Ich bin so glücklich, ein Tübinger sein zu dürfen.

Wer gerne mehr über Tübingen erfahren möchte, sollte sich einer Stadtführung anschließen. Es gibt sowohl Führungen für Gruppen, als auch öffentliche Führungen. Im Sommer von Mitte April bis Ende Oktober ist dann eine Stocherkahnfahrt auf dem Tübinger Neckar das Schönste, was man überhaupt auf der Welt tun kann, um die Seele mal baumeln zu lassen.

Die weltbesten Stocherkahnfahrten und Stadtführungen gibt es bei dem einzigartigen OliKahn.


Also nur nicht gleich die Nerven verlieren!