Die Klima-Lüge

oder: Das Geschäft mit dem CO2

 

Wenn man doch nur Luft besteuern könnte, dann wäre das doch eine feine Sache? Gedacht, ... getan.

Man hat Wissenschaftlern Millionen und Abermillionen für Forschungszwecke zur Verfügung gestellt, damit die beweisen, dass das CO2 für den Klimawandel verantwortlich ist. Und damit die Gelder weiter fließen, da haben diese Vorzeige-Wissenschaftler doch tatsächlich raus gefunden, dass CO2 tatsächlich für den Klimawandel verantwortlich sei.

Schutzschild in 6 km Höhe, der die Strahlung reflektiert

Man stelle also gleich mal eine atemberaubende These auf:

1.) CO2 reichert sich in ca. 6 km Höhe zu einem Schutzschild an, das die Sonnenstrahlen zurück auf die Erde reflektiert. 

Erklärung: Super, man hat zwar übersehen, dass CO2 etwa 1,6x schwerer als Luft ist, aber was macht das schon? Auf dem Bild sieht man auch den allerneusten Trend: CO2-Luftballone. ÄÄÄhh??? Nein! Würde nicht funktionieren. Ein Luftballon mit CO2 gefüllt wäre doch schwerer als Luft und würde wie ein Stein zu Boden fallen.

CO2 kann also unmöglich bis in 6 km Höhe aufsteigen, denn dort fliegen ja auch keine Backsteine rum, die auch ein klein wenig schwerer als Luft sind. QED