Bei einem Schlaganfall kommt es auf jede Sekunde an!

Dabei kann man einen Schlaganfall durch 4 Fragen diagnostizieren!

 

  • Bitten Sie den Betroffenen, zu lächeln, das geht nicht mehr, wenn ein Schlaganfall vorlag, oder das Lächeln ist nur noch "schief" möglich. Grund: Partielle Gesichtslämung
  • Bitten Sie die Person, beide Arme nach vorne zu strecken und dann die Handflächen nach oben zu drehen. Geht es nicht mehr, beide Arme auf gleicher Höhe zu halten, ist höchste Gefahr im Verzug.
  • Die Betroffenen sollen einen einfachen Satz wiederholen, z.B.: "Heute ist schönes Wetter!" Da das Sprachzentrum meistens ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen ist, geht das nicht mehr reibungslos. Die Sprache kann nun sehr "verwaschen" sein.
  • Bitten Sie die Person, ihre Zunge herauszustrecken. Auch das geht wahrscheinlich nicht mehr, wegen der partiellen Gesichtslähmung! Die Zunge hängt gekrümmt und schief.

Sollte nach einem "ungewöhnlichen Vorfall" das ein oder andere bei einem Ihrer Mitmenschen auftregen, rufen Sie sofort den Notarzt, denn jetzt ist jede Sekunde wichtig. Schwere irreparable Schäden können vermieden werden, wenn Umstehende schnell reagieren.


Rufen Sie sofort den Notarzt, 

auch wenn die Person das nicht möchte!

Auch als FAST-Test bekannt:

 

Face - Gesicht

Arms - Arme

Speach - Sprache 

Tongue - Zunge

 

Jetzt zählt jede Sekunde


In Deutschland erleiden jährlich 250.000 Menschen einen Schlaganfall, 20% der Fälle verlaufen tödlich. Ein Schlaganfall tritt plötzlich auf. Ursache sind die veränderten Blutgefäße im Gehirn. Halbseitige Lähmungserscheinungen, Sprach- und Sehstörungen, Schwindel und eine plötzliche Unsicherheit beim Gehen sind höchste Alarmzeichen.

Durch ein schnelles Handeln kann das Absterben der Gehirnzellen vielleicht sogar noch verhindert werden.

 

Wählen Sie sofort den

Notruf 112